S.O.S. (sundays on ships)

 

Es gibt Kursentscheidungen, die müssen einfach getroffen werden, wie z. B., welche Meldung ins B-Logbuch kommt und an welchem Sonntag. Die Warteliste ist lang, ständig kommen neue Fach- und Sondergebiete hinzu, und dann gibt's noch spezielle Daten, die müssen einfach hinein, auch wenn sie gar nicht auf einen Sonntag fallen.

Wie der 25. Juni. Day of the Seafarer. (siehe auch 2018 und 2019)

Der fällt heuer ... so ein schönes Wort, das im österreichischen Gebrauch so gar nichts mit Seefahrt zu tun hat ... auf einen Donnerstag. Und da blitzt es im forschungsgeschulten Hirn natürlich gleich auf: Donnerstag ist der Sonntag der Seeleute. (siehe betreffenden Eintrag). Da gibt's Kuchen an Bord. Perfekt: Der Sonntag ist gerettet, alles bleibt im Lot.

 

Also: Der Tag, an dem aller Seeleute auf der Welt gedacht wird, fällt genau auf den Seefahrtssonntag zwischen diesem Schiffssonntag und nächstem Schiffssonntag.

Alle Heuer in Kuchen!!!

 

Apropos 'Heuer' und apropos 'Daten' ... Folgende schlagzeilenwürdige Meldung stand gerade in allen Zeitungen, und das muss natürlich auch noch hinein: Ein neues Passagierschiff ist über die deutsch-österreichische Grenze gehievt worden – und da kann sicher noch angeheuert werden. Die Reise ging über Land (!) mit einer Reisegeschwindigkeit von 10km/h. Weitere Daten zur „MS Smetana“: 25 Meter lang, 64 Tonnen schwer, Passagierkapazität: 140 Personen. Im Transport kam das Gesamtgewicht auf 160 Tonnen und die Länge auf 41 Meter. Shipawesome. Schiffachtungsvoll.

 

 

Jetzt habe ich zwar wieder aus aktuellem Anlass das eigentlich für heute vorgesehen Thema verschieben müssen, aber das könnte dann ja nächste Woche klappen ... Stichwort: Rette mich. S.O.S.

~ bis Sonntag!