Day of the S... (II)

 

Da war ja noch was ... am 25. Juni war DAY OF THE SEAFARER !!! Wäre also eine Ankündigung wert gewesen, war aber zu sehr auf eigener Schifffahrt unterwegs, um über diesen Kalender-Tellerrand zu schauen ...

Es sei also hiermit nachgeholt: ein Hoch auf alle, die im Dienste und zur Ehren der Seefahrt tätig sind – wo wäre denn unsere Sehnsucht ohne sie ...???  EIn Plädoyer für das »Imaginationsarsenal Schiff« oder

Das Wort zum Sonntag:

 

 

»... wenn man daran denkt, daß das Schiff ein schaukelndes Stück Raum ist, ein Ort

ohne Ort, der aus sich selber lebt, der in sich geschlossen ist und gleichzeitig dem Unendlichen des Meeres aufgeliefert ist und der, von Hafen zu Hafen, von Ladung zu Ladung, von Bordell zu Bordell, bis zu den Kolonien suchen fährt, was sie an Kostbarstem in ihren Gärten bergen, dann versteht man, warum das Schiff für unsere Zivilisation vom 16. Jahrhundert bis in unsere Tage nicht nur das größte Instrument der wirtschaftlichen

Entwicklung gewesen ist (nicht davon spreche ich heute), sondern auch das größte Imaginationsarsenal.

Das Schiff, das ist die Heterotopie schlechthin.

In den Zivilisationen ohne Schiff versiegen die Träume, die Spionage ersetzt

das Abenteuer und die Polizei die Freibeuter.«

(aus: Michel Foucault "Andere Räume")

 

 

Let's get onboard!!!!

~ ~ ~