Mare, Marinaio, Mäh

 

Heute mal Ablenkung von den Ablenkungsmanövern ... (in Musik, Bild & Wort) ... aus dem Nachbargewässer ist eine Meldung herangespült worden:  SHEEP NEWS !

 

 

Jedes Jahr im Herbst reisen wir nach Sardinien. Als ich etwa vier Jahre alt war, fuhren wir mit der Fähre von Genua nach Porto Torres. Mit an Bord war mein Lieblingsplüschtier, ein Schäfchen namens Mäh. Am Morgen, als wir die Fähre mit dem Auto verlassen wollten, bemerkte ich, dass das Mäh fehlte. Meine Mutter stürmte noch einmal zurück aufs Schiff, doch trotz intensiver Suche blieb das Schaf verschwunden. Ob es wohl als Matrose auf der Fähre angeheuert hat? Solltet ihr auf einer Fähre ein nettes weisses Schaf treffen, sagt ihm bitte Grüsse von mir

Paula

 

 

 

Sichtungshinweise werden gern entgegengenommen. Ich persönlich nehme Matrose Mäh gern in meinen aktualisierten Almanach der Schifffahrt und Paula in den Sheep Longing Club auf.

 

 

 

p.s. Wie bei jedem echten Seemann gibt es natürlich auch hier die an Land Zurückgebliebenen, die die Stellung halten und sehnsuchtsvolle Gedanken aufs Meer schicken ... Wer sich auf die Suche nach Mäh begeben will, kann sich an seinen Stellvertretern orientieren, sie sehen ihm seeehr ähnlich (bis auf kleine farbliche Unterschiede) ...

 

 

... und man kann ja nicht immer nur Ostereier suchen.

In diesem Sinne: Frohe 090ern! siehe  🚩

Miss A. Sheep