Shipoesie

 

Schiffsdichtung heute! Immer wieder schön ... Da versuche ich schon seit 22 Monaten, mir einen sonntäglichen Reim auf Schiffe zu machen, aber am schönsten ist doch das, was hier in der Reederei einläuft ...

 

Ein frühes Dokument:

 

rudern zwei

ein boot,

der eine

kundig der sterne,

der andre

kundig der stürme.

 

wird der eine

führn durch die sterne,

wird der andre

führn durch die stürme,

 

und am ende

ganz am ende

wird das meer

in der erinnerung

blau sein.

Reiner Kunze

 

Ziemlich frische Fracht von norddeutschen Inseln:

 

I

Ein Leuchtturmwärter auf Föhr

gab gern auch für andere her,

ein Fässchen vom Öle

dass keinem was fehle -

drei Dampfer versanken im Meer.

 

II

Ein alternder Lebemann büßt

seine Sünden im Sande von Juist

doch bei Wind und Bewässrung

gelingt ihm die Besserung -

jetzt ist er noch einmal so wüst.

 

 

Aus frühester Post:

 

ich bitte dich

zeichne einen leuchtturm

an die wand deines hauses

 

hat die nacht keinen mond

werde ich dich nimmer finden

wer teilt dann die blumen

und die gefundenen beeren mit mir

und das schmale bett

mit dem kopf gegen das fenster

 

was nützt die schönste flaggenstange

und der nützliche hund bellt nicht

was nutzt ein wegweiser im dunkel

und der nützliche hund schläft

 

ist ein mann fertig

mit dem ölen seiner stiefel

hofft er auf einen schweren regen

um die dichte des schuhwerks

zu erproben

ich erhoffe mir aber

keine nacht ohne leuchtturm

 

ich bitte dich

zeichne einen leuchtturm

an die wand deines hauses

h. c. artmann

 

... und nach diesem seemeilenlangen Eintrag sage ich nur noch "das wäre ja noch nicht alles"

und geh an Deck ...

sea you ~

 

 

 ⚓️   weise dennoch kurz auf frühere shipoetische Einträge hin, die hier vor Anker liegen, aus der Reihe »Quotes & Quellen«:  🛥  🛳