Bordkino

 

Hab' das Thema ja bereits angeschnitten (=> tief•see•fahrt) und mich unterdessen weiter in die unermessliche Weite und das unfassbare Forschungspotenzial dieser Materie eingearbeitet ... bin ihr kurzzeitig erlegen ... sozusagen ins Netz gegangen ...

 

Es geht ums Segeln vom Sofa aus, Segelleinwand ausgetauscht gegen Filmleinwand. Wetterfrei. Bewege mich hier ausschließlich auf der Fährte eingereichter Tipps, möchte also nochmals unterstreichen, wie ernst ich alle Beiträge der Schiffssehnsuchts-Club-Mitglieder nehme. Begebe mich dafür sogar in den gefährlichen Malstrom der Seriensucht, Folgen noch nicht absehbar ... All dies Schiffssehnen ist übrigens tief in der Vergangenheit verankert, tauche daher ganz ins weltweite Netz des freien Leinwandhandels ab ~  ... ganz ohne netzflick oder andere privatkanalnutzung ...

 

Zur Schiffsache:

 

1. Die Serie. »Die Onedin Linie«. 91 Folgen zwischen 1971 - 1980. ... da muss ich ganz durch?? der malstrom wird mich zugrunde richten ... Hatte in meiner Erwähnung (=> tief•see•fahrt) fälschlicher- weil unwissenderweise behauptet, hierhin könne sich flüchten, wer dem Sturmtief ausweichen möchte. Habe mich inzwischen eines Besseren belehrt und weiß um die tausend Stürme, Schiffbrüche, Seemannstode und Seegeschäfte, die bei Onedins verhandelt werden ... ich komm' da nie wieder raus ... ich sag ja: UNFASSBAR!!!  Tipp aus Salzburg.

Hier geht's los, Staffel1 Folge1:  🎬  (auf eigene Gefahr!)

 

2. Die Dokumentation: »Cape Horn Passage to California« aus dem Jahr 1936. Von Boston nach San Francisco, alles echt!!! Die Wander Bird (ehemals Lotsenschoner No.5, später wieder ELBE No.5 ... dazu wird beizeiten noch etwas folgen ...) Tipp aus Hamburg.

Hier geht's zum Film (10min):  🎬

 

3. Der Spielfilm: »Pandora und der Fliegende Holländer«. 1951. Mit Ava Gardner und James Mason. Hab's noch nicht gesichtet, muss erst noch eine Bordkarte finden ... doch privat?! verflixt ... Abgabekatgeorie: "my favourite ship film", Klassifizierung: "very, very outlandish!". Tipp aus Wien.

Hier geht's zum Trailer:  🎬

 

So. Muss jetzt wieder an die Forschung ...

In Wien sagt man übrigens gern "voll leinwand!" ...

(sie haben wahrscheinlich immer schon übers Segeln geredet, Hafenersatzsyndrom ... hab's endlich kapiert!)

ahoi & servus  ~

 

 

p.s. Kann's mir nicht verkneifen, noch ein drittes Mal auf den Eintrag hinzuweisen (=> tief•see•fahrt), mit Hinweis auf »Around Cape Horn«, Filmdokument aus dem Jahr 1929. Tipp aus ... ach ja, der Hafencity.

Läuft aber leider nicht mehr ... Netz eingeholt.