Ship • facts • no.6

 

... hat kürzlich die Zeitschrift MARE gepostet, als Zitat vom BERGsteiger Reinhold Messner, aber ein bisschen parteiisch ist das schon, oder ...?

Ich habe jedenfalls während der Dienstzeiten der Flaschenpostfiliale in Neumarkt / Egna im Südtiroler Unterland die dortige Bevölkerung befragt, also Forschung vor Ort und das gänzlich unparteiisch ... nach der erprobten Grundanamnese, die Fragen lauten: 1. Mögen Sie Schiffe? 2. Sind Sie gern auf einem Schiff? 3. Fehlt Ihnen etwas, wenn Sie a) nicht auf einem Schiff sind b) kein Schiff in Sicht ist c) weit und breit kein Schiff zu ahnen ist ? 4. Kennen Sie das Gefühl von Schiffssehnsucht?  Es werden nur Ja-Stimmen gezählt ...  Dabei ist herausgekommen, dass viele Schiffe mögen, aber nur wenige sie vermissen, weil es dort einfach keine gibt. Allerdings empfinden immerhin 50% aller Befragten einen Mangelzustand bei kompletter Schifflosigkeit. Und das Gefühl von Schiffssehnsucht ist beeindruckenden 44% bekannt. Weitere Befragungen haben ergeben, dass

 

• Wind ebenfalls zum Schiffssehnsuchtsgefühl zu zählen ist (auch ohne Segelaffinität), löst Glück aus. ... der real existierende Bergwind hat übrigens eher Postwirbel verursacht ...

• man auch in Südtirol Backbord von Steuerbord zu unterscheiden weiß ... und Seemannslieder singen und Fische fangen und so einiges mehr ...

• weder Sehnsuchtsschmerzen noch Verzweiflungstaten nachzuweisen sind.

 

Postwertstücke in Flaschenform wurden 52 aufgegeben, darunter sehr viele Antworten auf Hamburger Botschaften – die Zustellung beginnt demnächst.

 

Möchte das Gesamthafenbild noch abrunden und ergänzen: Sowohl Flaschenpost als auch Meereinquartierung wurden wohlwollend bis begeistert aufgenommen. ... es fiel der bemerkenswerte Satz infolge einer zu stürmischen Begrüßung: »Non avete rispetto del mare« ... Und das MEER war da:

 

... in hörbarer Form ...
... in hörbarer Form ...

und sehr sichtbar:

 

Leihgabe vom Kapitän Gino Alberti
Leihgabe vom Kapitän Gino Alberti

 

Soweit die Fakten. Zurück zur Fiktion: »Salzburg liegt am Meer« wird nun entplakatiert, nun liegt's wieder am Weniger ...

... aber auch das kann was, denn weniger ist bekanntlich  ~ ~ ~

!!!