Ship • facts • no.5

 

Wie lautet die Frage???

 

What would you call your ship?  ... verschifft am 21. Oktober 2018 in Hamburg ...

oder auch

Wie heißt das neue Leseschiff im Stadt:Hafen?  ... getauft am 22. März (Weltwassertag) 2019 ...

 

In jedem Fall lautet die Antwort:

 

P A N A M A

 

Ist das Zufall? Nein, Fakt. Und hier kommen gleich noch mehr »ship fiction facts«  ~  alle frisch gesammelt im neuen Hafen ... hier sind die Schiffssehnsüchtigen gleich vorbeiflaniert und haben ihre Expertise geteilt und den Verzettelungskoffer mit neuen Dokumenten gefüllt ...

Damit sind nun auch alle Flaschenpostfragen aus Hamburg beantwortet und die Rückreise startet, sprich:

Es geht wieder auf Insta-Post-Cruise ! Diesmal geht die Fahrt allerdings etwas gemütlicher dahin, wegen der Strömung oder der Aussicht oder der Sommerzeit oder so ... auf jeden Fall heißt's wieder: Bitte einsteigen, zusteigen, aussteigen, wieder ein... Ganz nach Belieben ~ Minutengäste sind ebenso willkommen wie Langzeitmitreisende ...

 

Und nun noch zur Salzburger Sehnsuchtsauswertung:

  • Das Sehnsuchtsbekenntnis ergibt: Favoriten in Sachen Schiffsgefühl sind: Salzluftgeschmack und Segel / Takelage (jeweils 100% Zustimmung), an 2. Stelle gleichauf Meeresbrise und Möwengeschrei.
  • Sehnsuchtsschmerzen sind allen bekannt, vor allem im Herz- & Brustbereich, aber auch im Magen
  • beliebteste Kompensation durch Essen
  • Auffallend häufig wird das Schiff in Verbindung gebracht mit Ruhe, auch Balance, Möglichkeit zum Faulenzen, Träumen ... daher vielleicht auch kein Wunder, dass niemand angekreuzt hat, über Schiffe reden  zu wollen ...
  • In der Selbsteinschätzung jede Art von Sehnsuchtstypen, einer bekennt sich sogar zum »Superspeedy«  (logisch, dass er die beruhigende Wirkung von Schiffen schätzt), nur Sehnsuchtsneulinge und Schiffsverweigerer haben sich nicht bemerkbar gemacht.

Alles in allem: Salzburg ist absolut hafentauglich! Nehme übrigens auch außerhalb der Hafenmauern vermehrt Schiffsspuren wahr, werde mich dem ein anderes Mal widmen.  ... gilt als Ankündigung ...

Auch von den Mitreisenden der ersten Schiffsreise (es ging übrigens Richtung Westen, genauer gesagt: Lissabon) haben mir so einige wertvolle Informationen hinterlassen (auf die abenteuerliche Autobiografie der Kapitänstochter, die mehr abenteuerlich war als autobiografisch, muss ich auch nochmal extra eingehen)  ... siehe oben ...

 

Schön war der Einstieg, weiter wird's gehn! In diesem Sinne:  Volle Fahrt voraus  ...!